Drucken

Job & Karriere

Das Auge am Himmel - Ein Freiburger verdient sein Geld mit Drohnen

Immer mehr Deutsche haben eine Drohne. Ihr Einsatzgebiet ist riesig. Doch was können sie und welchen Regeln sind sie unterworfen? Damit kennt sich Felix Hosenseidl (Bild) bestens aus. Der Freiburger arbeitet als Drohnenpilot. Fürs f79 hat der 44-Jährige seinen Octocopter steigen lassen. Döner liefern kann er damit aber nicht.

 
 

Summmmmm – die Drohne hebt vom schneebedeckten Boden am Freiburger Stadtrand ab. Das von acht Rotoren angetriebene Flugobjekt klingt wie ein Schwarm Hornissen. Für Felix Hosenseidl kein Grund zur Panik. Mit seiner laptopgroßen Fernbedienung lässt er die Drohne auf rund 25 Meter Höhe steigen.

Auf Knopfdruck kann er von da aus Fotos schießen. Den Bildausschnitt der Spiegelreflexkamera sieht er am Display. Bis auf 100 Meterdarf er die Drohne ohne Sondergenehmigung steigen lassen. Von da oben wirkt Freiburg wie eine Miniaturstadt.

Mit den Luftaufnahmen verdient Felix Hosenseidl sein Geld. Seine Firma heißt Fly-motions. Er macht Fotos von Gebäuden oder Pflanzen oder erstellt ganze 3D-Modelle. Sein letzter Großauftrag war die Vermessung der Turmspitze des Bremer Doms. Als Nächstes widmet er sich dem Borkenkäferbefall.

Drohnen sind in aller Munde: Früher kannte man sie von Militäreinsätzen, heute gibt’s kleine Varianten im Elektrohandel für 50 Euro. Laut Prognosen sollen bis 2020 mehr als eine Million Drohnen in Deutschland unterwegs sein. Für mehrere Hundert Euro gibt’s die Flugobjekte mit Kamera und stärkeren Motoren. Hobbynutzer sollten sich unbedingt mit den Flug-bestimmungen vertraut machen, rät Hosenseidl: Viele gingen ahnungslos an die Sache ran, sagt er, während er das Flugobjekt stabil in der Luft hält. „Im Moment ist das Image von Drohnen ziemlich schlecht“, sagt er. Viele bekämen eine geschenkt, hätten aber keine Ahnung vom System. „Sie gehen einfach auf die Wiese und fliegen“, ärgert sich Hosenseidl.

Hersteller versuchen, dem einen Riegel vorzuschieben. Durch GPS-Ortung sei ein Start in No-fly-Zones nicht möglich – zum Beispiel rund um Flughäfen. Allerdings könne man das umgehen. „Auch an die Flughöhe halten sich viele nicht“, sagt Hosenseidl. Leute versuchten Höhen- oder Entfernungsrekorde aufzustellen. Durch die Kamera an Bord werde das vereinfacht.

Die Unfallgefahr ist gegeben, sagt Hosenseidl. Aber: „Es ist bei Weitem nicht so gefährlich wie ein Auto.“ Natürlich könne ein Absturz unangenehme Konsequenzen haben, zum Beispiel, wenn einem eine Drohne an den Kopf fliegt. Passiert ist ihm das noch nicht.

Für Drohnenflüge gibt’s Vorschriften: So dürfen keine Menschenansammlungen überflogen werden, das Gelände muss menschenleer sein. Doch „wer Böses will, kann auch Böses mit einer Drohne tun“, warnt Hosenseidl. So montierte in den USA ein 18-Jähriger eine Handfeuerwaffe an eine Drohne. Per Fernbedienung konnte er schießen. Ähnliche Fälle kann man auf YouTube sehen.

„Am Drohnenmarkt wird sich viel tun“, ist sich Hosenseidl sicher. Schon heute werden sie für Rettungseinsätze aus dem Wasser oder bei Lawinenunglücken eingesetzt. Mittler-weile testet die Post auf der Nordseeinsel Juist den Transport von Medikamenten mit Drohnen. Bisher ohne Zwischenfälle. Für die zwölf Kilometer übers Wattenmeer braucht der gelbe Quadrocopter etwa 16 Minuten.

Und der Kebap? Vor einiger Zeit machte der Freiburger „Dönercopter“ von sich reden. Er könne Döner auf dem Luftweg liefern, hieß es. Das Ganze entpuppte sich als PR-Aktion. „Realistisch ist eine Dönerzustellung heute nicht. Vielleicht in 20 Jahren“, sagt Hosenseidl.


Vorschriften für das private Fliegen ohne Sondergenehmigung


Maximale Flughöhe über dem Boden: 100 Meter

Nur auf Sichtweite fliegen

No-fly-Zones beachten: 1,5 Kilometer Radius um Flughäfen, über -Menschenansammlungen, Unglücksorten, Katastrophengebieten, Einsatzorten der Polizei oder anderer Behörden, Justizvollzugsanstalten, Industrieanlagen und Anlagen zur Energieerzeugung, -verteilung oder des Militärs.

Gewicht der Drohne: nicht mehr als fünf Kilo

• Spezielle Drohnen-Haftplichtversicherung

 

 

Mehr dazu

 

 
 

Kalender

July 2017:

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
 

Schlagwörter