Drucken

Sport & Freizeit

Pferd schlägt WhatsApp: „Nordlicht“ ist ein Liebesroman für Reitfans und Handysüchtige

Auf dem Rücken eines Pferdes über die Ebenen Islands zu galoppieren. Welches Mädchen hat nicht schon mal davon geträumt? Genau diesem Gedanken ist Karin Müller in ihrem Kinderbuch „Nordlicht: Im Land der wilden Pferde“ nachgegangen. Sie hat der Smartphone-Süchtigen Elin einen mysteriösen Reiter an die Seite geschrieben. Und appelliert daran, das Handy auch mal wegzulegen.

 
 

Elin ist in einem schwierigen Alter: Sie jammert nonstop und hängt ständig am Handy. Ihre liebenswerte Mutter will helfen und bringt sie im Urlaub für fünf Tage nach Island. Erste Reaktion des Teenagers? Sie überprüft zwanghaft alle ihre sozialen Netzwerke und stöhnt, dass sie in Island nicht ausschlafen kann, weil ihre Mutter zu viel Programm geplant hat. 

Undankbare Jugendliche, typisch. Doch die Bühne ist bereit für ein großes Abenteuer. Zu Beginn ihrer Reise trifft Elin den hübschen Kari, der ebenfalls auf Pferden unterwegs ist. Kari strahlt auf Elin eine merkwürdige Faszination aus. Dabei kommen sich die beiden immer wieder ins Gehege; im Zentrum ihres Zwists steht die schöne, aber verletzte Stute Blika. Zwischen ihnen steht zudem die Sprachbarriere.

Dann fällt Elin vom Pferd und geht zu ihrer Mutter, die von dem Zwischenfall nichts weiß. Überhaupt bekommt sie von den Erlebnissen ihrer Tochter wenig mit – schließlich ist nicht einmal klar, ob der geheimnisvolle Junge überhaupt existiert. Hat ihn sich Elin nur ausgedacht? So beginnt hier eine außergewöhnliche Liebesgeschichte. 

Um Islands Geheimnisse zu entdecken, muss die Sozialmedia-Süchtige ihr Handy beiseite legen. Sie überwindet alte Ängste und kommt ihrer Mutter wieder näher. Die Autorin erzählt so eine Geschichte, in der Zauberwelt, Kobolde und das heutige Teenager-Universum verschmelzen.

Unter dem Strich ist Karin Müller eine leichte Lektüre gelungen, die in die atemberaubenden Landschaften Islands entführt. Diese werden detailreich beschrieben. Man glaubt als Leser, die Herden wilder Pferde vorbeihuschen zu sehen, sie sogar wiehern zu hören. Wer Pferde und phantasievolle Geschichten mag, wird mit diesem Buch seine Freude haben. Und für die Lektüre sein Smartphone vielleicht sogar für ein paar Stunden aus der Hand legen.

 


Das Buch

Buch // Nordlicht, Band 01: Im Land der wilden Pferde

Autorin // Karin Müller

Länge // 224 Seiten

Verlag // Egmont Schneiderbuch; Auflage: 1 (1. März 2018)

Alter // Ab 12 Jahren

Preis // 10 Euro

 

 

 

Mehr dazu

 

 
 
Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Eigenen Kommentar schreiben:

 

Kalender

April 2018:

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
 

Schlagwörter