Drucken

Spiel & Spass

Abgedrehter Kreisel: Valentina testet Fidget-Spinner

Wer kennt das Trend-Spielzeug nicht, das sich dreht und dreht? Fidget Spinner (Zappelphilipp-Kreisel) sind derzeit das Ding auf Schulhöfen – die einen finden sie super, andere verstehen den Hype nicht. f79-Autorin Valentina Poveda hat einen Spinner getestet und zu seiner Wirkung recherchiert. Die 17-Jährige sagt: Die Teile sind überflüssig.

 
 

Was ist gut an einem Ding, das sich drehen kann und sonst nichts? Ich hole mir (zu Recherche­zwecken!) für fünf Euro einen Spinner im Supermarkt und gehe dem auf den Grund: Als ich ihn in der Hand halte, kommen mir zwei Wörter in den Sinn: komisch und lächerlich. Ich lasse ihn kreisen. Bin ich jetzt Teil eines Trends, der sich verbreitet wie ein Trojaner auf Windows-Rechnern?

Mein Spinner dreht leise surrend seine Runden. Wieder und wieder schubse ich ihn an und ... plötzlich macht es Spaß: ihm zuzuschauen, ihm zuzuhören, ihn durch die Luft zu bewegen.

Kurzerhand mache ich mich ans Zimmeraufräumen. Die linke Hand räumt, die rechte hält den Spinner. Doch schon nach kurzer Zeit lege ich ihn beiseite. Das war’s schon mit dem Vergnügen. Keine Lust mehr. Etwa fünf Minuten lang hatte ich Spaß.

Ausgekreiselt: Valentina hat ihren lila Fidget Spinner längst wieder in die Schublade gelegt.

 

Das Spielzeug sei beruhigend und helfe, sich zu konzentrieren, heißt es. Manche sagen sogar, es helfe gegen die Zappelphilipp-Krankheit ADHS. Eine Bekannte erzählt, ihr Freund habe aufgehört, Nägel zu kauen. Selbst Lehrer kassieren die Dinger von ihren Schülern – und spielen dann selbst damit, berichtet eine Schülerin.

Echt jetzt? Ich frage bei der Uniklinik nach: „Leider ist der Einfluss des Spielzeugs auf ADHS wissenschaftlich nicht belegt oder ausreichend erforscht“, antwortet die Pressestelle. Einen Experten für ein Interview zu finden sei daher nicht möglich. Dachte ich es mir doch: alles Einbildung.

Schlimmer noch: Der Spinner ist Zeitverschwendung. Man könnte stattdessen so viele andere sinnvolle Dinge tun. Sich mit Leuten unterhalten, die dauernd auf ihren Spinner schauen, ist auch nicht wirklich witzig. Ich gehe noch weiter: Sogar Beziehungen können darunter leiden.

Ich muss euch warnen: Spinner können gefährlich sein. Immer wieder kommen die Dinger in mieser Qualität in den Handel. Eine Zehnjährige ist in den USA fast gestorben, weil sie ein Metallteil verschluckt hat. Kinder haben sich verletzt, weil sie ihre Finger in die Löcher des Kreisels gesteckt haben. Spinner mit Batterien sind in Flammen aufgegangen. Und mir ist das Ding ins Auge geplumpst, als ich es auf der Nase kreisen lassen wollte.

Ganz abgesehen davon: Spinner können süchtig machen. Und das ist schlecht für Hausaufgaben, Beziehungen, Familie ... Wer keinen hat, ist out. Ich mache da nicht mehr mit. Meiner liegt jetzt in der Schublade. Ausgekreiselt. Überflüssig.

Zum Schluss eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute: Mode ist vergänglich, der Spinner wird bald Geschichte sein. Das hat bei PokémonGo ja auch geklappt. Die schlechte: Danach kommt das nächste überflüssige Ding.

 

Heisse Kartoffel

Falls ihr dem Spinner verfallen seid und ein paar coole Tricks üben wollt: Auf YouTube oder in Büchern gibt’s jede Menge Tipps. Der Lieblingstrick der Redaktion heißt „Hot Potatoe“. Stellt euch einfach vor, der Spinner ist eine heiße Kartoffel. Ihr könnt ihn immer nur kurz in der Hand halten. Also müsst ihr ihn dauernd von Hand zu Hand werfen. Dabei ruft ihr jedes Mal: hot, hot, hot ...

Um den Spinner zu fangen, müsst ihr präzise sein. Sonst langt ihr an seine Flügel und stoppt die Drehungen.

Tipp: Versucht den Spinner nur über kurze Strecken zu werfen, das vereinfacht das Fangen. Und übt am besten auf einem Teppichboden oder Gras. Sonst ist euer Spinner bald kaputt.

Mehr Tricks zeigt zum Beispiel der YouTuber geek.bite (Bild oben): bit.ly/spinner_f79

 
 
Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Eigenen Kommentar schreiben:

 

Kalender

October 2017:

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
 

Schlagwörter