Drucken

News

Showtime: Jugendkunstparkour 5.0 zieht ins Finale ein

Großes Finale für kreative Jugendliche: Vom 12. bis 15. Juli feiert der JugendKunstParkour mit einem »Finale Grande« seinen diesjährigen Abschluss. Zu sehen sind im E-WERK Freiburg, in der Projektwerkstatt Kubus³ und im ArTik unter anderem die Ergebnisse der Ateliers und des KunstCamp. Auf der Bühne können Nachwuchsmusiker ihr Können unter Beweis stellen.

 
 

Seit Anfang Mai arbeiten junge Menschen in der Projektwerkstatt Kubus³ unter professioneller Anleitung in den Sparten Theater, Tanz, Kunstkleider-Kleiderkunst und Bildende Kunst. Ein viertägiges KunstCamp bot zusätzlich die Gelegenheit, sich im Poetry Slam, bei Aktionskunst, in Graffiti und Streetart und in Objekten aus Recyclingmaterialien (»Temporäre Behausungen«) auszuprobieren. Gemeinsam kreative Ideen zu entwickeln und Kunst zu machen, ist das Ziel des 5. JugendKunstParkour. Was dabei entstanden ist, wird nun Mitte Juli präsentiert.

Ganz im Zeichen des Tanzes stehen die ersten beiden Tage Mittwoch, 12. Juli, und Donnerstag, 13. Juli, mit einer Werkschau des Tanzateliers im Südufer. Ebenfalls im Südufer ist am 13. Juli, 18 Uhr, das junge Theaterensemble des berufsorientierenden Projekts makeART® der defakto GmbH zu Gast. Zu sehen gibt‘s eine Preview ihres Stücks »Bühnenblicke: Anything can Happen« mit anschließendem Werkstattgespräch.

Einen Tag später, am Freitag, 14. Juli, zeigt die JKP Theatergruppe dann ihre neue Produktion »Schönheit« (Premiere) im Kammertheater des E-Werk, eine schauspielerische Annäherung an das Wesen der Schönheit in sieben Bildern (auch 15.7.). Junge Kunst aller Stilrichtungen präsentiert ebenfalls am Freitag ab 18.30 Uhr die Eröffnung der gleichnamigen Ausstellung im E-WERK. Bis 22. Juli sind hier die Arbeiten der einzelnen Kunstateliers sowie eingereichte Kunstwerke junger Kreativer aus Freiburg und der Region zu sehen.

 

 

Im Kulturpark gehört der Auftakt ganz der jungen Musik: Am Freitag, 20 Uhr, findet im Auditorium die von den Jazz & Rock Schulen gemeinsam mit dem Haus der Jugend veranstaltete Konzertreihe »MyStage« statt. Beste Töne gibt es auch am Samstag, 15. Juli, ab 16 Uhr, wenn im Hof des Kulturparks junge Musiker*innen und Bands bei »FreiLuftMusik« zeigen, was sie drauf haben (bei Regen im Auditorium). Das Event, das erstmals in Kooperation mit Multicore veranstaltet wird, steht ganz im Zeichen der Förderung junger Musiker ohne Contest-Charakter – ein kleines Open Air aus Liebe zur Musik. Neben einem Auftritt unter professionellen Bedingungen winken den ausgewählten Musiker und Bands wertvolle Tipps der Musik-Coaches vor Ort. Einer davon ist f79-Redaktionsleiter und chilli-Redakteur Till Neumann. Der 33 Jahre alte Journalist ist Teil der Freiburger HipHop-Kombo Zweierpasch. Wer sein Talent auf der Bühne zeigen will, kann seine Demos noch bis heute, 22. Juni, per Mail einsenden an: jkp@ewerk-freiburg.de.

Zum Abschluss des JugendKunstParkour am Samstagabend erwartet das Publikum dann noch einmal die JKP Theatergruppe im E-Werk sowie eine Lesung junger Autoren der Schreibcouch des Literaturbüros Freiburg und ein Poetry Slam (Moderation: Sergio Schmidt) in der Projektwerkstatt Kubus³, bei dem Teilnehmende der JKP-Schreibwerkstatt und weitere Slammer mit ihren live vorgetragenen Texten um die Gunst des Publikums fighten.

Beim JugendKunstParkour 5.0 mitmachen kann man noch bis Ende Juni in den Kunstateliers »Bildende Kunst« und »KunstKleider«. Außerdem sind alle jungen Künstler aus Freiburg und der Region aufgerufen, ihre Kunstwerke für die Ausstellung »Junge Kunst« einzureichen. Eingeladen sind auch alle jungen Kulturgruppen der Sparten Theater, Tanz, Musik, Film und Performance, ihre Produktionen während des JKP zu zeigen. Einreichungen »Junge
Kunst« und Bewerbungen von Produktionen bis 23. Juni an: sofie.anton@ewerk-freiburg.de.

 

 

Für »FreiLuftMusik« ist Freiburgs junge Musikszene aufgerufen, ihre Demos einzusenden. Fragen und Einreichungen zu »FreiLuftMusik« bis heute, 22. Juni,  an: jkp@ewerk-freiburg.de.

Der JugendKunstParkour 5.0 wird gefördert durch den Innovationsfonds Kunst »Kulturelle Bildung« aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts der Stadt Freiburg, der Renate und Waltraut Sick Stiftung und der Dr. Rolf Böhme-Stiftung.

Mehr dazu

 

 
Kommentar(e) (21)
 

Kalender

December 2017:

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
 

Schlagwörter