Drucken

Events & Termine

Malen, slammen, recyceln: JugendKunstParkour startet am 28. April

Kunst machen, statt Kunst lassen. Unter dem Motto »Do it – your self« geht Ende April der fünfte JugendKunstParkour (JKP) an den Start. Wer zwischen 15 und 23 Jahren jung ist, kann sich kostenfrei und unter professioneller Anleitung »kunst-kulturell« ausprobieren und die eigene Kreativität weiterentwickeln, heißt es in der Ankündigung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 
 

Zur Auswahl stehen Ateliers aus den Sparten Bildende und Darstellende Kunst: Malerei, Skulptur, Kostüm, Aktionskunst, Theater, Slam Poetry und Streetart/Graffiti. Neu sind in diesem Jahr das Tanzatelier mit Karolin Stächele und die beiden Atelier-Patenschaften mit der Jugendkunstschule und dem Kulturaggregat.

Einige Angebote finden fortlaufend statt (Anfang Mai bis Mitte Juli), weitere Ateliers gibt‘s kompakt beim viertägigen KunstCamp vom 25. bis 28. Mai. Die entstandenen Arbeiten und Produktionen können anschließend vom 12. bis 15. Juli beim Finale Grande, dem festivalistischen Abschluss des JugendKunstParkour präsentiert werden – mit großer Vernissage im E-Werk, Tanz- und Theateraufführungen sowie Musik.

Alle Ateliers finden auf der Kulturmeile an der Haslacher Str. 43 statt und sind kostenfrei. Veranstaltungsorte: Projektwerkstatt Kubus³, ArTik und Südufer. Erste Einblicke in die einzelnen Ateliers und die Möglichkeit, sich unverbindlich zu informieren, gibt's beim Kick-off am 28. April, ab 17 Uhr, in der Projektwerkstatt Kubus³ (Haslacher Str. 43). In lockerer Runde, bei Getränken und Musik der Bands The Weight & The Warmth und A Perfect Day (Gewinner der JKP-Band-Challenge 2016) stellen sich hier das Organisationsteam und die professionellen Künstler vor.

Selbstverständlich kann man sich beim JKP 5.0 auch mit eigenen Ideen, Projekten oder Kunstwerken beteiligen. Einfach anrufen, eine E-Mail schicken, auf Facebook schreiben oder das Organisationsteam persönlich ansprechen. Jeder Vorschlag ist willkommen, betonen die Veranstalter.

Der JugendKunstParkour 5.0 wird gefördert durch den Innovationsfonds Kunst »Kulturelle Bildung« aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts der Stadt Freiburg, der Renate-und-Waltraut-Sick-Stiftung und der Rolf Böhme Stiftung.

 

Die Ateliers im Überblick

  • Bildende Kunst mit Jikke Ligteringen
  • Theaterspiel mit Stefan Mensing
  • Tanz mit Karolin Stächele
  • KunstKleider und KleiderKunst mit Gisi Kinsky
  • Aktionskunst mit Jürgen Oschwald
  • Slam Poetry mit Sergio Schmidt
  • Graffiti & Streetart mit Fritz Boogie - in Kooperation mit Kulturaggregat e.V.
  • Temporäre Behausungen – mein Platz in der Welt
  • Objekte aus Recyclingmaterialien mit Eva Richter und Cecilia Kaiser
  • Atelier-Patenschaft der Jugendkunstschule im JBW Freiburg

Die Termine der Ateliers werden in Kürze auf der Facebook-Seite des JKP sowie auf jugendkunstparkour-freiburg.de bekanntgegeben.


Info & Kontakt
Projektwerkstatt Kubus³
Viola Sinn
Mob. 0171 355 7851
E-Mail: jukupa.freiburg@gmail.com
www.jugendkunstparkour-freiburg.de
www.facebook.com/freiburg.jugendkunstparkour

 

Mehr dazu

 

 
 
Es wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Eigenen Kommentar schreiben:

 

Kalender

September 2017:

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
 

Schlagwörter